Racket

Preise & Spielregeln

Preisliste

Tennis, Badminton und Squash in Osnabrück

Preis pro Person je Spieleinheit Nahne Lüstringen Hellern
Tennis Einzel (2 Personen) 12 € 12 €
Tennis Doppel (4 Personen) 8 € 8 €
Lichtgeld Tennis (1 Std.) 3 € 3 €
Badminton Einzel (2 Personen) 12 € 9 €
Badminton Doppel (4 Personen) 8 € 6 €
Badminton-Spielertreff 12 €
Squash 12 € 12 €
Squash-Spielertreff 12 €
Leihschläger 2 € 2 € 2 €
Leihball 0,5 € 0,5 € 0,5 €

Badminton und Squash in Oldenburg

Preis pro Person je Spieleinheit Oldenburg Nadorst
Badminton Einzel (2 Personen) 12 €
Badminton Doppel (4 Personen) 8 €
Squash 12 €
Squash-Spielertreff 12 €
Leihschläger 2 €
Leihball 0,5 €

Spielregeln Badminton

Spielfeld
Die hinterste Spielfeldbegrenzung heißt Grundlinie. Im Einzel spielt
man zwischen der Grundlinie und den inneren Seitenlinien. Im
Doppel zwischen Grundlinie und den äußeren Seitenlinien.

 

Punkte und Aufschlagrecht
Die Seite, welche einen Ballwechsel gewinnt, erhält einen Punkt und
das Aufschlagsrecht.

 

Stellung
Ist der Punktestand des Aufschlägers gerade, wird aus dem rechten Aufschlagfeld gespielt. Hat der Aufschläger einen ungeraden Punktestand, wird aus der linken Spielhälfte aufgeschlagen. Das erste Aufschlagrecht wird ausgelost. Aufgeschlagen wird in das diagonal liegende Aufschlagfeld des Gegners.

 

Satzende normal
Gespielt werden zwei Gewinnsätze bis 21 Punkte pro Satz, am Satzende muss ein Vorsprung von mindestens 2 Punkten erreicht sein. Diese Regel gilt für alle Disziplinen, auch für das Dameneinzel.

 

Satzende verlängert
Beim Spielstand von 21:20 ist der 2-Punktevorsprung nicht gegeben, jetzt wird solange weiter gespielt, bis eine Partei einen Vorsprung von 2 Punkten hat – maximal allerdings bis 30 Punkte. Bei 29:29 führt der nächste Punkt zum Satzgewinn. Knappstes Satzergebnis ist also 30:29.

 

Seitenwechsel dritter Satz
Wird ein dritter Satz gespielt, so werden beim erstmaligen Erreichen des Punktestandes 11 die Spielfeldseiten gewechselt.

 

Regeln für die Aufschlagsituation in den Doppeldisziplinen

 

Punktgewinn Aufschläger
Wird der Ballwechsel von der aufschlagenden Partei gewonnen, so schlägt der Aufschläger weiter auf. Er wechselt dann in das andere Aufschlagfeld und schlägt auf den Partner des ersten Rückschlägers auf. Bei mehreren Punktgewinnen wechselt er also immer zwischen dem linken und rechten Aufschlagfeld wie bei der traditionellen Zählweise.

 

Punktgewinn Rückschläger
Wird der Ballwechsel von der rückschlagenden Partei gewonnen, so wird ihr Punkt und Aufschlagrecht zu gesprochen. Die Positionen werden weder auf der Verliererseite noch auf der Gewinnerseite gewechselt.

 

Aufschläger
Wer nach einem Aufschlagwechsel von den beiden Partnern aufschlagen muss, richtet sich nach dem eigenen Punktestand. Bei einem geraden Punktestand, muss der Spieler aufschlagen, der aufgrund des Spielverlaufs im rechten Aufschlagfeld steht. Hat die aufschlagende Partei eine ungerade Punktezahl, so muss jener Spieler aufschlagen, der aufgrund des Spielverlaufs im linken Aufschlagfeld steht. Die Spieler müssen sich zum Einnehmen ihrer Positionen also jeweils merken, wo sie zuletzt standen und nicht mehr, wie bisher, wo sie bei null beide gestanden haben.

Hellblau: Einzelfeld

Dunkelblau: Aufschlagfeld im Einzel – lang und schmal

Hellgrün: Doppelfeld

Dunkelgrün: Aufschlagfeld im Doppel – kurz und breit

ONLINE-BUCHUNG